Alpina KLIMA-WEISS

Gut für das Erdklima, gut für das Raumklima.

Für gesunde Raumluft

Sicher, geborgen und behaglich: Die eigenen vier Wände geben Raum für Wohlgefühl. Immer mehr Menschen legen Wert darauf, dass ihr Rückzugsort gesundheitlich unbedenklich ist – besonders für Kinder. Damit man drinnen ebenso durchatmen kann wie draußen.

Unsere Formel für ein angenehmes Raumklima

Maximale Sicherheit: Die spezielle Alpina KLIMA-WEISS Farbrezeptur garantiert, dass Raumluft nicht durch Konservierungs- und Lösungsmittel belastet wird. Deshalb entstehen nahezu keine Emissionen und keine störenden Gerüche.

Permanente Kontrollen belegen, dass Alpina KLIMA-WEISS höchste Standards in puncto Emissionsminimierung und Gesundheitsverträglichkeit erfüllt. Die Einhaltung dieser Standards wird durch den TÜV regelmäßig überprüft.

 

 

Umweltschonend durch eine gute Klimabilanz

Mit Alpina KLIMA-WEISS gehen wir gemeinsam einen weiteren Schritt in Richtung Nachhaltigkeit. Und so setzt sich Alpina aktiv für die Umwelt und den Klimaschutz ein:

  1. Geringerer Energiebedarf bei der Produktion Bereits während des Produktionsprozesses wird auf einen effizienten Einsatz von Energie und Rohstoffen geachtet. So sorgt unser zertifiziertes Energiemanagementsystem von vornerein für eine Reduzierung der CO2-Emissionen.
  2. Recycling-Eimer
    Der aus recyceltem Material gefertigte Rumpf des Farbeimers und die optimierte Gebindegröße schonen natürliche Ressourcen. Mit Verpackungen aus Sekundärrohstoffen leisten wir einen Beitrag zu einem nachhaltigen Umgang mit den Ressourcen der Natur. Zudem werden hier bereits CO2-Emissionen verringert, was sich positiv auf die Öko-Bilanz auswirkt.
  3. Nachwachsende Rohstoffe
    Bei der Herstellung des Bindemittels kommt das neuartige Massenbilanzverfahren zum Tragen, durch das die erforderlichen Rohstoffe zu 100 % durch nachwachsende Rohstoffe ersetzt werden. Bereits zu Anfang der Wertschöpfungskette verwenden wir Biomasse anstelle fossiler Ressourcen als Rohstoff für das Bindemittel. Durch die Nutzung erneuerbarer Rohstoffe im bereits bestehenden Produktionsverbund wird dieser nicht nur besonders energieeffizient und nachhaltig, sondern bleibt zudem bezahlbar. Die Umwelt gewinnt dabei auf ganzer Linie: die Massenbilanz ist ausgeglichen, die Beanspruchung fossiler Energiequellen wird reduziert und der Ausstoß von Kohlenstoffdioxid verringert.
  4. Ausgleichszertifikate
    Emissionen, die im Rahmen von Produktion, Verpackung und Transport nicht vermieden werden können, werden im Nachgang durch CO2-Zertifikate vollständig kompensiert. Grundlage hierfür ist der Carbon Footprint oder auch CO2-Fußabdruck des Produkts. Der errechnete Wert an CO2-Emissionen wird durch CO2-Zertifikate ausgeglichen. Mit der Tracking-Nummer auf dem Farbeimer können Sie genau nachverfolgen, wie das funktioniert. Einfach unter dem folgenden Link die Tracking-Nummer eingeben und die Projekte, die Alpina unterstützt, ansehen.

Alpina KLIMA-WEISS – 100 % klimaneutral hergestellt!

Die Projekte von unserem Partner Nature Office, der seit Jahren mit Ausgleichszertifikaten für die Umwelt arbeitet, sind nach Goldstandard zertifiziert. Diese Kombination macht Alpina KLIMA-WEISS zu einem klimaneutralen Produkt. Das wurde vom Öko-Institut e. V. bestätigt: KLIMA-WEISS wurde vom Institut für angewandte Ökologie als zukunftsweisender Beitrag zu einer rohstoffeffizienten Wirtschaft bewertet.

Die vollständige Stellungnahme vom Öko-Institut e.V.

Nature Office – unser starker Partner für Umweltprojekte

Nature Office arbeitet nicht nur engagiert an der Aufforstung und Renaturierung von Ökosystemen, sondern achtet dabei auch auf höchste Transparenz. So kann jeder auf der Aktionsseite verfolgen, in welche Projekte die Zertifikatsbeiträge fließen und was damit erreicht wird. Fünf deutsche und ein afrikanisches Projekt verfolgt das Klimaschutzunternehmen zurzeit:

Deutschland plus
In fünf deutschen Regionen setzt sich Nature Office für den Tierschutz, den Wiederaufbau funktionierender Ökosysteme in Wäldern, die Wiedervernässung von Mooren sowie den Schutz gegen Erosionen und Lawinen an Steilhängen ein. Darüber hinaus unterstützen die Maßnahmen auch nachhaltig die Renaturierung von Gewässern und die Erhaltung und Erweiterung von Biosphärenreservaten.

Project Togo
Im westafrikanischen Togo setzt sich das Project Togo für die Aufforstung ein, aber auch die positive Beeinflussung der Anwohner ist Teil der Arbeit: Mit Anlagen für die Energie- und Wasserversorgung, für die Bodenverbesserung, die Infrastrukturen, für Gesundheit und Bildung sowie Projekte für nachhaltige Land- und Forstwirtschaft, Selbstversorgungs- und Marktproduktion wird eine umweltfördernde Existenz möglich.

 

Besuchen Sie die Projektseite von Nature Office, um mehr über klimaneutrale Produkte und die Umweltprojekte zu erfahren.