Farben, die zusammenpassen

Welche Farben zusammenpassen, ist zum einen ganz subjektiv bestimmbar, zum anderen gibt es aber auch wissenschaftliche Erkenntnisse darüber.

Für die eigenen vier Wände gilt aber zunächst: Der persönliche Geschmack und die subjektive Farbwahrnehmung sind entscheidend. Über Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten. Wer aber Anhaltspunkte sucht, dem sagen die Farbdesigner, was grundsätzlich zusammenpasst, was sich z. B. harmonisch oder akzentvoll kombinieren lässt. Dabei ist zu beachten, dass es von einem Grundfarbton, etwa Rot, zahlreiche Nuancen gibt. Denn eine Farbe wird nicht nur durch den Farbton bestimmt, sondern zusätzlich durch ihre Sättigung und Helligkeit. Durch diese drei Parameter – Farbton, Sättigung, Helligkeit– ergibt sich eine bestimmte Nuance. Jede Nuance eines Grundfarbtons lässt sich wieder mit ganz unterschiedlichen Farbtönen kombinieren. 

Einen generellen kurzen Überblick geben die folgenden Beispiele.

AF011118_Wohnzimmer_flammendes_Herz_ein_Hauch_von_Gelb_535x345.jpg
Alpina Farbrezepte Ochsenrot, Echte Vanille

Das passt zu ROT

Zu Rot passen insbesondere helle Flächentöne, denn Rot tritt in den Vordergrund und sollte nicht für den ganzen Raum, sondern für Akzentwände eingesetzt werden. Als Kombinationsfarben eignen sich neben Weiß und gebrochenen Weißtönen helltoniges Beige, Creme und Vanille sowie zarte Grün- und helle Graunuancen.

Aber auch kräftigere Farbtöne können mit Rot kombiniert werden z.B. frisches Maigrün, Gelb oder Blau in verschiedenen Nuancen. Hier ist auf das proportionale Verhältnis der Farbtöne zu achten. 

Warme Rot-Orange-Töne erzeugen eine wohnlich-warme Stimmung. Diese lässt sich in Kombination mit einem hellen Pastellgelb verstärken. Will man die Rot-Orange-Nuance als Akzent hervorheben, passt ein neutrales Hellgrau als Flächenton. 

Bläuliches Rot bewirkt vor allem in Kombination mit Weiß, Grau und Schwarz einen eleganten, modernen Eindruck.

AF010911_Bild_1_21_AF010254_Wohnraum_Sommerkuss_Felsenmeer_Milieu_3_1_535x345.jpg
Alpina Farbrezepte Sommerkuss, Felsenmeer

Das passt zu GELB

Das Nuancenspektrum reicht vom zarten Pastellgelb über ein sattes, kraftvolles Gelb bis hin zu senfigen und grünlichen, zitronigen Gelbtönen. In Kombination mit Grün- und Blautönen entstehen Frische und eine natürliche, positive Raumstimmung. Dabei passt je nach Nuance ein großes Spektrum der Grüntöne von hellen Pastelltönen über Maigrün bis zu Schilf und Oliv. Jung und peppig ist die Kombination mit Petrol.

Urbanen Schick vermittelt die Kombination mit Grau; es entsteht ein zurückhaltendes, sanftes Farbspiel, bei dem Gelb „den Ton angibt“. Ausdrucksstark und charismatisch ist die  Verbindung mit Anthrazit. 

Trifft Gelb auf Rot, Orange oder Pink, kann die Stimmung warm, anregend oder exotisch werden.

Aktueller Trend ist die Kombination mit Beige, Caramell und Zimttönen.

AF011115_FTK_TM_Frische_Brise_Junges_Gemuese_535x345.jpg
Alpina Farbrezepte Junges Gemüse, Frische Brise

Das passt zu GRÜN

Grün gibt es sowohl in bläulichen als auch gelblichen Nuancen. Gelbliche Grüntöne wirken anregend, frisch und vitalisierend. Neben hellen Kombinationstönen wie Sand, Beige, Creme, Vanille und Hellgrau passen Blau-Nuancen. Letztere verstärken die Wirkung der natürlichen Frische. Ebenfalls natürlich, aber ruhig und warm, wirkt die Verbindung zu Brauntönen. Trendig ist die Kombination mit Violett und Beerentönen. Zarte Frühlingsstimmung verbreitet Grün zusammen mit Flieder oder Rosé. Für eine kontrastreiche, lebendige Gestaltung eignen sich Akzente in Rot.

Mit bläulichen Grün-Nuancen, wie z.B. Mint, ergibt sich eine ruhige Raumatmosphäre, die zum Relaxen einlädt. In Kombination mit Brauntönen wird dies verstärkt. Ganz kühl und frisch wird es mit Blaunuancen. Für Akzente in Rot eignen sich Burgund- oder Bordeaux-Nuancen. Ebenso setzen auch hier Violett  oder Beerentöne attraktive Akzente.

AF011113_FTK_TM_BlauesBlut_Sommerflieder_Champagner_535x345.jpg
Alpina Farbrezepte Blaues Blut, Sommerflieder, Champagnerbad

Das passt zu BLAU

Blautöne vermitteln je nach Nuancierung Ruhe oder Frische. Blau ist grundsätzlich ein kühler Farbton, was durch einen höheren Rotanteil – z. B. bei einem dunklen Lavendel – gemildert wird. So kann Blau auch eine gemütliche Atmosphäre verbreiten.

Grundsätzlich lassen sich helle Flächentöne mit Blau verbinden: Creme, Sand, Beige, Grau, aber auch Pastellgelb. 

Natürlichkeit vermitteln helle oder mitteltonige, grünlich nuancierte Blautöne in Kombination mit Grün- und Brauntönen.

Rötliche Blautöne ergeben zusammen mit hellen Fliedertönen ein harmonisches, wohnliches Ambiente. 
 
Kontrastreich wird es zusammen mit Orange, Gelb, Rot oder Weiß.

AF010914_Bild_24_AF010263_Wohnzimmer_Caffe_Latte_PurpurPur_535x345.jpg
Alpina Farbrezepte Caffe Latte, PurpurPur

Das passt zu VIOLETT

Violett ist eine ausdrucksstarke Farbe, die für Akzentwände eingesetzt werden sollte. Für große Wandflächen passen helle Basistöne in Grau, Creme, Beige oder Café-Latte-Nuancen. Edel in der Wirkung ist die Verbindung mit mitteltonigen bis dunklen Brauntönen in Richtung Mokka, Tabak, Schokolade. Achten Sie hierbei aber auf die Lichtverhältnisse bzw. die Ausleuchtung des Raumes!
 
Kraftvoll und trendig wird die Farbe in Kombination mit frischen, gelblichen oder olivigen Grüntönen. Aktivierend und farbintensiv wirkt Violett zusammen mit Orange. Bei dieser Verbindung empfiehl sich ein leicht vergrautes, mitteltoniges Violett bzw. Lavendel. 

Violett lässt sich aber auch Ton-in-Ton mit hellem Flieder oder dem elegant vergrauten Mauve kombinieren. Zusammen mit Gold wirkt Violett luxuriös.

AF010946_Bild_56_AF010898_Zimmer_Graukiefer_Sinfonie_Muschelweiss_Nebelzauber_535x345.jpg
Alpina Farbrezepte Felsenmeer, Champagnerbad, Süße Pflaume

Das passt zu GRAU

Grau gibt es in einer Vielzahl von Nuancen, etwa rötlich, bläulich oder gelblich. Grau ist elegant, dezent und bringt andere Farbtöne verstärkt zum Leuchten. Daher eignet sich Grau besonders für eine Farbkombination. Im Grunde empfehlen sich alle intensiven Farben wie Rot, Orange, Violett, Gelb und Pink sowie frische Grüntöne für attraktive Akzente. Eine elegante Verbindung ist die unbunte Kombination mit Beige- und Braun-Nuancen.

AF011114_FTK_TM_CaffeLatte_Rosengarten_535x345.jpg
Alpina Farbrezepte Caffe Latte, Rosengarten, Das Gelbe vom Ei

Das passt zu BRAUN und BEIGE

Das Braun/Beige-Spektrum ist warmtonig und vermittelt damit eine angenehme Wohnatmosphäre. 

Beige eignet sich gut als Basiston, der mit intensiven Farbtönen akzentuiert werden kann. Durch seine Neutralität bietet sich grundsätzlich eine Vielzahl von Farbtönen an: Orange, Rot, Grün, Blau, Violett und Beerentöne. Harmonisch ist die Ton-in-Ton-Kombination mit Braun. Aber auch die Kombination mit hellen Farbnuancen ist möglich. Ein eleganter Eindruck entsteht zusammen mit Hell- oder Mittelgrau. Ganz dezent wird es zusammen mit Weiß. Natürlich wird es mit Hellblau oder Hellgrün. Wer es sehr warm und harmonisch mag, kann mit Apricot kombinieren. 

Dunkle Brauntöne benötigen einen hellen Flächenton. Dies kann neben Weiß oder Weiß-Nuancen Beige, Sand, Creme, Apricot, Hellgrau, Hellblau, ein zartes Hellgrün oder auch helles Flieder sein. 

Wer einen zusätzlichen Farbakzent möchte, kann z.B. Violett, Maigrün oder einen frischen intensiven Blauton wählen.

Empfohlene Produkte